Home / German Blog / Blink Kameras schützen Youngtimer und Oldtimer
Blink Kameras schützen Youngtimer und Oldtimer

Blink Kameras schützen Youngtimer und Oldtimer

Wer sie besitzt, liebt sie: Youngtimer und Oldtimer sind beliebt und charmant, aber nicht nur eine Freude – sie sind auch eine Wertanlage. Ein alter Porsche 911 kann schnell sechsstellige Summen kosten. Alte Käfer knacken leicht die 50.000 Euro Grenze. Und es muss kein alter Ferrari sein, denn die meisten automobilen Perziosen haben in den vergangenen Jahren stark an Wert gewonnen, selbst die Ente. Da gilt es: Augen auf und das Schätzchen immer im Blick behalten.

 

Eine große Unterstützung bei der Sicherung dieser mobilen Wertanlagen sind die Kameras von Blink. Von Autobild zu Beginn des Jahres als Preis-Leistungs-Sieger gekürt, liefert beispielsweise die Blink XT Outdoor-Kamera Video-Aufnahmen in HD, und das auch in der Nacht. Infrator-Licht macht es möglich.

 

Der Charme von Blink ist, dass das System ohne Kabel auskommt, eine ordentliche Reichweite aufweist und mit einfachen AA-Batterien (Mignon-Zellen) arbeitet – und das bis zu zwei Jahre lang! Das macht das System sehr flexibel und verlässlich.

 

Die Kameras von Blink können einfach in der Garage aufgehängt werden, so dass jeder, der sie betritt, aufgenommen wird. Vor der Garage befestigt zeigen Sie, wer durch die Fenster kibitzt oder sich an Tür und Tor zu schaffen macht.

 

Zu sehen sind sämtliche Aktivitäten direkt auf dem Smartphone. Sobald sich jemand im Erfassungsbereich einer Blink-Kamera bewegt, nimmt sie die Person auf und schickt das Video an ihren Besitzer. Dazwischen vergehen nur ein paar Sekunden.

 

Und sollte tatsächlich jemand unbefugtes um das Fahrzeug schleichen, können Sie direkt die Polizei anrufen und ihr das Video per E-Mail zusenden. Dann wissen die Beamten gleich, nach dem zu suchen ist.

 

Wenn Sie mehr über Kameras von Blink erfahren möchten, schauen Sie gerne auf unserer Website vorbei.

 

 

Foto: Allan Ducati / Pexels

 

0 comments

Leave a comment